Stöbern Sie durch unsere Angebote (44 Treffer)

Eisen-Intercell® 30 St Kapseln
Bestseller
15,61 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise Eisen-Intercell® Hochkonzentriert mit 30 mg Eisen pro Kapsel Magenschonend und hohe Bioverfügbarkeit durch die spezielle Eisen-Aminosäurenverbindung. Diese liefert Eisen in organisch gebundener, zweiwertiger Form, da es an Aminosäurenmole­küle gebunden ist (Chelat-Komplex). Reizungen der Magen­schleimhaut durch aggressive Eisenmoleküle unterbleiben, da die Freisetzung des Eisens erst im Dünndarm erfolgt. Dort kann das Eisen direkt von den Darmzellen aufgenommen werden, was eine hohe Absorption ermöglicht In Verbindung mit Vitamin-C-Retard-Pellets. Diese fördern die Absorption von Eisen, indem sie zweiwertiges Eisen vor mögli­chen Oxidationsprozessen schützen Zutaten: Ascorbinsäure, Eisenbisglycinat, pflanzliche Kapsel aus Hydroxypropylmethylcellulose (HPMC), Gellangummi; Maltodextrin, Überzugsmittel mikrokristalline Cellulose, Trennmittel Magnesium­salze der Speisefettsäuren, Trennmittel Siliciumdioxid. Inhaltsstoffe pro Kapsel Vitamin C 160 mg Eisen 30 mg Verzehrempfehlung: 1 x täglich 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit vor einer Mahlzeit. Nicht zusammen mit Kaffee oder schwarzem Tee aufnehmen. Hinweise: Eisen-Intercell® wird in eine innovative Kapsel abgefüllt, die eine verzögerte Freisetzung ermög­licht, aber aus rein pflanzlichen Bestandteilen hergestellt wird und frei von chemischen Überzugs­mitteln ist. Das Produkt enthält keine tierischen Bestandteile und ist geeignet im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährungsweise. Eisen-Intercell® ist zudem frei von Gluten, Milchzucker und -eiweiß, Soja, Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffen, Süßungsmitteln sowie gentechnisch veränderten Organismen. Es ist daher geeignet für Personen mit lntoleranzen gegen bzw. Allergien auf die genannten Stoffe. Nettofüllmenge: 30 Kapseln Herstellerdaten: Intercell Pharma GmbH Altlaufstrasse 42 85635 Höhenkirchen

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Moviprep® Pulver 1 St Pulver zur Herstellung ei...
Beliebt
16,54 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Indikation/Anwendung Das Arzneimittel ist ein Laxans. Eine Anwendung besteht aus zwei großen Beuteln („Beutel A") und zwei kleinen („Beutel B"). Für eine Anwendung benötigen Sie alle vier Beutel. Sie nehmen das Arzneimittel zur Darmreinigung vor klinischen Maßnahmen ein, damit Sie für eine Untersuchung (Endoskopie, Röntgen) vorbereitet sind. Das Arzneimittel wirkt, indem es den Darm entleert. Eine erwartete Wirkung bei der Anwendung des Arzneimittels ist also wässriger Durchfall. Dosierung Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die übliche Dosis zur Darmvorbereitung insgesamt zwei Liter Lösung, die folgendermaßen gebrauchsfertig gemacht wird: Eine Packung enthält zwei durchsichtige Umbeutel, die jeweils zwei Beutel enthalten: Beutel A und Beutel B. Der Inhalt jedes Beutelpaars (d. h. ein Beutel A und ein Beutel B) wird in einem Liter Wasser aufgelöst. Eine Packung ergibt also zwei Liter trinkfertiger Lösung. Lesen Sie vor Anwendung des Arzneimittels bitte aufmerksam die folgenden Erläuterungen. Sie müssen wissen: wann das Arzneimittel eingenommen wird; wie das Arzneimittel zubereitet wird; wie das Arzneimittel getrunken wird; welche Wirkungen zu erwarten sind. Wann das Arzneimittel eingenommen wird Nehmen Sie das Arzneimittel auf Anweisung Ihres Arztes oder des Pflegepersonals ein. Die Behandlung mit dem Arzneimittel muss vor Beginn der medizinischen Untersuchung abgeschlossen sein. Folgende Vorgehensweisen sind möglich: Entweder Einnahme des ersten Liters am Vorabend und Einnahme des zweiten Liters am frühen Morgen des Untersuchungstages oder Einnahme von zwei Litern am Vorabend des Untersuchungstages. Wichtig: Von Beginn der Einnahme bis zum Abschluss der Untersuchung dürfen Sie keine feste Nahrung zu sich nehmen. Wie bereiten Sie das Arzneimittel zu Öffnen Sie einen der durchsichtigen Umbeutel und entnehmen Sie die Beutel A und B. Geben Sie den Inhalt BEIDER Beutel in einen Messbecher, der einen Liter Flüssigkeit fassen kann. Geben Sie einen Liter Wasser bis zur 1-Liter-Markierung in das Gefäß und rühren Sie, bis sich das Pulver vollständig aufgelöst hat und die Lösung klar oder leicht trüb ist. Dieser Vorgang kann bis zu fünf Minuten dauern. Wie trinken Sie das Arzneimittel Trinken Sie den ersten Liter innerhalb von ein bis zwei Stunden. Versuchen Sie, alle 10 bis 15 Minuten ein Glas zu trinken. Bereiten Sie im Anschluss daran den zweiten Liter Lösung aus den Beuteln A und B des verbleibenden Umbeutels zu. Dann trinken Sie die Lösung in gleicher Weise. Sie sollten in diesem Zeitraum einen weiteren Liter klarer Flüssigkeit zu sich nehmen, um großen Durst und eine Austrocknung des Körpers zu vermeiden. Mögliche Getränke sind Wasser, klare Suppen, Obstsäfte (ohne Fruchtfleisch), limonadenhaltige Getränke, Tee oder Kaffee (ohne Milch). Diese Getränke können Sie bis spätestens eine Stunde vor der Untersuchung zu sich nehmen. Welche Wirkungen sind bei der Anwendung des Arzneimittels zu erwarten Sobald Sie mit der Einnahme des Arzneimittels beginnen, sollten Sie sich in der Nähe einer Toilette aufhalten. Bald wird ein wässriger Stuhlgang einsetzen. Das ist ganz normal und weist darauf hin, dass die Lösung wirkt. Bald nachdem Sie die gesamte Lösung getrunken haben, hört der Stuhldrang wieder auf. Wenn Sie diesen Anweisungen folgen, ist Ihr Darm gereinigt, und Sie tragen so dazu bei, dass die Untersuchung erfolgreich durchgeführt werden kann. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten, können Sie sehr starken Durchfall bekommen, der zu einer Austrocknung des Körpers führen kann. Nehmen Sie große Mengen an Flüssigkeit zu sich, insbesondere Obstsäfte. Wenn Sie sich Sorgen machen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben, holen Sie sie nach, sobald Sie es bemerken. Sollten seit dem vorgesehenen Einnahmezeitpunkt bereits mehrere Stunden vergangen sein, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Die Darmvorbereitung muss mindestens eine Stunde vor der geplanten Untersuchung abgeschlossen sein. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Kinder Das Arzneimittel ist nicht für die Anwendung bei Kindern unter 18 Jahren geeignet. Art und Weise zur Einnahme nach Auflösen Nebenwirkungen Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Menschen auftreten müssen. Durchfall ist eine normale Wirkung des Arzneimittels. Sehr häufige Nebenwirkungen (d.h. bei mehr als 1 von 10 Behandelten): Bauchschmerzen, Blähbauch (abdominale Aufblähung), Müdigkeit, allgemeines Unwohlsein, Reizungen des Darmausgangs und Übelkeit. Häufige Nebenwirkungen (d.h. bei 1 bis 10 von 100 Behandelten): Hunger, Schlafstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Erbrechen, Verdauungsstörungen, Durst und Muskelzittern/Frösteln. Gelegentliche Nebenwirkungen (d.h. bei 1 bis 10 von 1000 Behandelten): Unbehagen, Schluckbeschwerden und veränderte Leberfunktionstests Die folgenden Nebenwirkungen wurden mitunter beobachtet, ihre Häufigkeit ist jedoch unbekannt, da sie auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abgeschätzt werden kann: Blähungen (Flatulenz), kurzzeitiger Anstieg des Blutdrucks, Brechreiz (angespanntes Würgen bis Erbrechen), sehr niedrige Natriumspiegel des Blutes, welche Krampfanfälle auslösen können und Änderungen der Salzkonzentrationen im Blut wie beispielsweise Bikarbonatkonzentration vermindert, Kalziumkonzentration erhöht oder vermindert, Chloridkonzentration im Blut erhöht oder vermindert, Phosphatkonzentration vermindert. Besonders bei Patienten, die die Nieren beeinträchtigende Medikamente wie beispielsweise ACE-Hemmer und Diuretika zur Behandlung von Herzkrankheiten einnehmen, können Kalium- und Natriumspiegel im Blut vermindert sein. Diese Reaktionen treten normalerweise nur während der Anwendung auf; sollten sie länger anhalten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Es können allergische Reaktionen auftreten. Wenn Sie von einem der nachfolgend genannten Symptome betroffen sind, nehmen Sie das Arzneimittel nicht weiter ein und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf. Sie sollten das Arzneimittel nicht weiter einnehmen, bis Sie die Symptome mit Ihrem Arzt abgeklärt haben Hautausschlag oder Juckreiz Schwellungen des Gesichts, der Knöchel oder anderer Körperteile Herzrasen sehr starke Müdigkeit Kurzatmigkeit Wenn Sie innerhalb von sechs Stunden nach der Einnahme des Arzneimittels keinen Stuhlgang haben, nehmen Sie das Arzneimittel nicht weiter ein und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht hier angegeben sind. Wechselwirkungen Bei Einnahme des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Nehmen Sie andere Arzneimittel mindestens eine Stunde vor Beginn oder mindestens 1 Stunde nach Abschluss der Behandlung mit dem Arzneimittel ein, weil diese sonst aus dem Verdauungstrakt herausgespült und daher nicht wirksam sein könnten. Bei Einnahme des Arzneimittels zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Von Beginn der Einnahme bis zum Abschluss der Untersuchung dürfen Sie keine feste Nahrung zu sich nehmen. Gegenanzeigen Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie oder Ihr Arzt vermuten, dass Sie überempfindlich (allergisch) gegen Macrogol 3350, einen der anderen Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind. dass Ihr Darm nicht vollständig durchgängig ist bzw. wenn Sie an einer Blockade (Obstruktion) im Verdauungstrakt oder an einem Darmverschluss (Ileus) leiden. dass Sie einen Durchbruch (Perforation) in der Wand des Verdauungstrakts haben dass Sie an einer Störung der Magenentleerung (z.B. Magenatonie) leiden dass Sie an Darmlähmung leiden (dies kann eine Folgeerscheinung einer Operation im Bauchraum sein) dass Sie an Phenylketonurie leiden. Phenylketonurie ist eine angeborene Stoffwechselerkrankung, bei der Phenylalanin von Ihrem Körper nicht verarbeitet werden kann. Das Arzneimittel enthält Aspartam als Quelle für Phenylalanin. dass Sie an Glukose-6-phosphatdehydrogenase-Mangel leiden dass Sie an einer akuten Dickdarmerweiterung (toxisches Megakolon) infolge chronisch entzündlicher Darmerkrankungen wie z.B. Colitis ulcerosa leiden. Schwangerschaft und Stillzeit Schwangerschaft und Stillzeit Da es keine Daten zur Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft oder Stillzeit gibt, sollte das Arzneimittel nur dann angewendet werden, wenn es der Arzt für unbedingt erforderlich hält. Informieren Sie deshalb unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind oder wenn Sie stillen. Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Patientenhinweise Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich, wenn Sie in schlechtem Allgemein- oder Gesundheitszustand sind oder an einer schweren Erkrankung leiden; beachten Sie dann bitte die aufgeführten möglichen Nebenwirkungen besonders gründlich. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Über das Vorliegen folgender Umstände sollten Sie Ihren Arzt in Kenntnis setzen, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen: wenn Sie Schwierigkeiten oder Beschwerden beim Schlucken von Flüssigkeiten haben und diese gegebenenfalls eindicken müssen; wenn Sie eine Tendenz zum Rückfluss von geschluckten Flüssigkeiten, Nahrung oder Säure aus dem Magen haben; wenn Sie unter einer Nierenerkrankungen leiden; wenn Sie unter Herzschwäche leiden; wenn Ihr Körper unter Flüssigkeitsmangel leidet; wenn Sie an einem akuten Schub einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa) leiden. Bei Patienten mit Bewusstseinsstörungen sollte das Arzneimittel nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Das Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Resource® ThickenUp Clear 1X125 g Pulver
Beliebt
23,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte achten Sie auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise. Resource® ThickenUp Clear - Amylase-resistentes Andickungs-Konzentrat Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) Amylase-resistent: Gleichbleibende Konsistenz auch nach Speichelkontakt Bis zu 4 mal ergiebiger als herkömmliche Andickungsmittel Keine Beeinträchtigung von Farbe, Geschmack und Geruch Klumpt nicht, dickt nicht nach Einfache Dosierung Enthält Ballaststoffe Glutenfrei Indikationen Zum Diätmanagement bei Kau- und Schluckstörungen (Dysphagie), z.B. aufgrund von: Psychisch verursachten Schluckstörungen Neurogenen/myogenen Erkrankungen (z.B. Polyneuritis, Amyotrophe Lateralsklerose, Myasthenia gravis, progressive Bulbärparalyse) Tumoren und entzündlichen Prozessen des Mund- /Rachenraumes Zur Unterstützung von Schlucktraining. Zutaten: Maltodextrin, Xanthan, Kaliumchlorid. *Dose 125g und 900g: Kann Spuren von Milch enthalten. Fett Fettfrei Kohlenhydrate Hauptbestandteil ist Maltodextrin. Eiweiss Der Eiweißanteil ist mit 1 g / 100 g gering. Ballaststoffe Enthält den unlöslichen Ballaststoff Xanthan. Nährwerte: Nährwertinformationen 100 g Brennwert 1285 kJ / 306 kcal Fett 0 g - ges. Fettsäuren 0 g Kohlenhydrate 62 g - Zucker 1,8 g Ballaststoffe 27 g Eiweiß 1 g Salz 2,65 g Natrium 1060 mg Kalium 400 mg Verzehrempfehlung: Siehe Dosierungstabelle Gewunschte Konsistenz: Gering Angedickt Leicht angedickt (Nektarartig) Mittel angedickt (Honigartig) Stark angedickt (Puddingartig) Für 100 ml Flüssigkeit (Wasser, Saft, Tee, Kaffee) 1/2 Messlöffel 1 Messlöffel 2 Messlöffel 3* Messlöffel Für 200 ml Flüssigkeit (Wasser, Saft, Tee, Kaffee) 1 Messlöffel 2 Messlöffel 4 Messlöffel 6* Messlöffel 1 Messlöffel = 1,2 g. * Für Stufe 4: stark angedickte Flüssigkeiten werden anhand des „Gabel-Tropf Tests“ bewertet. Hinweis: Unter ärztlicher Aufsicht verwenden Geeignet ab 3 Jahren Nicht als einzige Nahrungsquelle geeignet Aufbewahrung: Kühl und trocken lagern, nach Anbruch Doseninhalt innerhalb von 8 Wochen verbrauchen. Zubereitetes Produkt sofort verzehren oder abgedeckt bei Raumtemperaturen innerhalb von 6 Std., gekühlt innerhalb von 24 Std. verbrauchen. Nettofüllmenge: 125 g Pulver Hersteller: Nestlé HealthCare DE Nutrition GmbH D-60523 Frankfurt

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Moviprep® Orange Pulver 1 St Pulver zur Herstel...
Topseller
16,31 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Anwendungsgebiete Zur Darmreinigung vor klinischen Maßnahmen, die einen sauberen Darm erfordern, beispielsweise endoskopische oder radiologische Untersuchungen des Darms DOSIERUNG, ART UND DAUER DER ANWENDUNG Erwachsene und ältere Patienten: Eine Behandlung besteht aus der Verabreichung von zwei Litern MOVIPREP® Orange. Es wird nachdrücklich empfohlen, während der Darmvorbereitung zusätzlich einen Liter klare Flüssigkeit, beispielsweise Wasser, klare Suppe, Fruchtsaft (ohne Fruchtfleisch), Softdrinks oder Tee und/oder Kaffee (ohne Milch) zu sich zu nehmen. Ein Liter MOVIPREP® Orange enthält den in einem Liter Wasser aufgelösten Inhalt von je einem Beutel A und Beutel B. Diese gebrauchsfertige Lösung sollte der Patient innerhalb von einer bis zwei Stunden trinken. Dieser Vorgang wird mit einem zweiten Liter MOVIPREP® Orange wiederholt. Die Behandlung kann wie folgt ablaufen: entweder Einnahme von einem Liter MOVIPREP® Orange am Vorabend und einem weiteren Liter MOVIPREP® Orange am frühen Morgen des Tages, an dem die klinische Maßnahme erfolgen soll, Einnahme von zwei Litern MOVIPREP® Orange am Vorabend der klinischen Maßnahme. Mit der Koloskopie sollte frühestens eine Stunde nach Beenden der Flüssigkeitseinnahme (MOVIPREP® Orange oder klare Flüssigkeit) begonnen werden. Ab dem Beginn der MOVIPREP® Orange-Einnahme bis zum Ende der klinischen Maßnahme darf der Patient keine feste Nahrung zu sich nehmen. Kinder: Die Anwendung bei Kindern unter 18 Jahren wird nicht empfohlen, da keine Studien mit MOVIPREP® Orange bei Kindern durchgeführt wurden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Eisen-Intercell® 90 St Kapseln
Empfehlung
23,73 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise Eisen-Intercell® Hochkonzentriert mit 30 mg Eisen pro Kapsel Magenschonend und hohe Bioverfügbarkeit durch die spezielle Eisen-Aminosäurenverbindung. Diese liefert Eisen in organisch gebundener, zweiwertiger Form, da es an Aminosäurenmole­küle gebunden ist (Chelat-Komplex). Reizungen der Magen­schleimhaut durch aggressive Eisenmoleküle unterbleiben, da die Freisetzung des Eisens erst im Dünndarm erfolgt. Dort kann das Eisen direkt von den Darmzellen aufgenommen werden, was eine hohe Absorption ermöglicht In Verbindung mit Vitamin-C-Retard-Pellets. Diese fördern die Absorption von Eisen, indem sie zweiwertiges Eisen vor mögli­chen Oxidationsprozessen schützen Zutaten: Ascorbinsäure, Eisenbisglycinat, pflanzliche Kapsel aus Hydroxypropylmethylcellulose (HPMC), Gellangummi; Maltodextrin, Überzugsmittel mikrokristalline Cellulose, Trennmittel Magnesium­salze der Speisefettsäuren, Trennmittel Siliciumdioxid. Inhaltsstoffe pro Kapsel Vitamin C 160 mg Eisen 30 mg Verzehrempfehlung: 1 x täglich 1 Kapsel mit ausreichend Flüssigkeit vor einer Mahlzeit. Nicht zusammen mit Kaffee oder schwarzem Tee aufnehmen. Hinweise: Eisen-Intercell® wird in eine innovative Kapsel abgefüllt, die eine verzögerte Freisetzung ermög­licht, aber aus rein pflanzlichen Bestandteilen hergestellt wird und frei von chemischen Überzugs­mitteln ist. Das Produkt enthält keine tierischen Bestandteile und ist geeignet im Rahmen einer vegetarischen oder veganen Ernährungsweise. Eisen-Intercell® ist zudem frei von Gluten, Milchzucker und -eiweiß, Soja, Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffen, Süßungsmitteln sowie gentechnisch veränderten Organismen. Es ist daher geeignet für Personen mit lntoleranzen gegen bzw. Allergien auf die genannten Stoffe. Nettofüllmenge: 90 Kapseln Herstellerdaten: Intercell Pharma GmbH Altlaufstrasse 42 85635 Höhenkirchen

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Plenvu® Pulver zur Herstellung einer Lösung zum...
Empfehlung
16,67 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird iHnen mitteilen, welches Einnahmeschema Sie anwenden müssen. Die gesamte Menge von Dosis 1 und Dosis 2 muss eingenommen werden. KEINE anderen Substanzen hinzufügen. Schritt 1: Dosis 1 in ein Gefäß geben, mit Wasser auf 500 ml auffüllen und umrühren, bis sich das Pulver aufgelöst hat. Schritt 2: Den gesamten Inhalt des Gefäßes innerhalb von 30 Minuten trinken. Schritt 3: WICHTIG: trinken Sie zusätzlich 500 ml klare Flüssigkeit innerhalb von 30 Minuten. Schritt 1, 2 und 3 für Dosis 2 wiederholen, aber beide Beitel (Dosis 2 beutel A und Dosis Beutel B) in einen sauberes Gefäß geben. Folgende klare Flüssigkeiten sind erlaubt: Wasser Klare Suppen Kräutertee, schwarzer Tee oder Kaffee (ohne Milch) Verdünnter Sirup/klare Fruchtsäfte (ohne Fruchtfleisch). Das dürfen Sie nicht trinken: Alkohol, Milch, rot oder violett gefärbte Getränke (z.B. schwarzer Johannesbeersaft) oder Getränke, die Fruchtfleisch enthalten. Zubereitete Lösung unter 25°C lagern und innerhalb von 6 Stunden trinken. Die Lösung kann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Lösung muss abgedeckt werden. Hinweis: es kann weiterhin klare Flüssigkeiten getrunken werden, jedoch müssen Sie 2 Stunden vor der klinischen Untersuchung mit dem Trinken aufhören.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Sanhelios F-Brn 100 St Kapseln
Highlight
34,34 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Zutaten: Grüner Kaffee-Extrakt (37%), Guarana-Extrakt (25%), Überzugsmittel Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Grünteeextrakt (12%), Reisextrakt, Zinkgluconat, Nicotinamid, Reiskleie, schwarzer Pfeffer Extrakt (1%), Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin, Chrom-III-chlorid Nährwerte: Nährstoffe pro 3 Kapseln Zink 6,6 mg Chrom 30 µg Vitamin B2 4,2 mg Niacin (NE) 48 mg Vitamin B6 4,2 mg Grüner Kaffeebohnenextrakt 900 mg -davon Koffein 60 mg Grüner-Tee-Extrakt 300 mg -davon Polyphenole 150 mg Schwarzer-Pfeffer-Extrakt 27 mg -davon Piperin 25,8 mg Verzehrempfehlung: 3 Kapseln täglich mit einem Glas Wasser einnehmen. Auf die Einnahme weiterer zinkhaltiger Nahrungsergänzungsmittel sollte verzichtet werden. Hinweis: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: 100 Kapseln = 80,5 g Herstellerdaten: roha Arzneimittel GmbH Rockwinkeler Heerstraße 100 28355 Bremen

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Botanicy Red Chili Burner 60 St Kapseln
Beliebt
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Red Chili Capsimax ® Unser schärfster Tipp zum Abnehmen! Zur Gewichtsabnahme – mit patentiertem Capsimax® Mit Grüner-Tee-Extrakt, Grüner-Kaffee-Extrakt, schwarzem Pfeffer, Bitterorangenextrakt (Citrus aurantium), Bittermelonenextrakt, Cholin, Chrom und Guarana Positive wissenschaftliche Ergebnisse Verbrennt Körperfett Reguliert den Appetit Erhöht den Energieverbrauch Mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen Von einem deutschen Institut geprüfte Premium-Qualität Sie brennen darauf, Ihre Pfunde zu verlieren? Genau dafür wurde RED CHILI BURNER von Vitactiv mit dem natürlichen und patentierten "Capsimax®" entwickelt. Capsimax® – mit dem Wirkstoff Capsaicin aus der roter Chili wurde angereichert mit zahlreichen weiteren Vitalstoffen aus der Natur und unterstützt die Mobilisierung von Fetten zur Energieproduktion („Lipolyse“) und die Produktion von Wärme im Körper durch Stoffwechselaktivität (die sog. „Thermogenese“). Zutaten: Cholincitrat, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Grüner Kaffee Extrakt (Rubiaceae caffea arabica L.), Grüner Tee Extrakt (Camellia sinensis L.), Maltodextrin (Füllstoff), Capsimax® Capsicum Extrakt, Bitter Melone Extrakt (Momordica charantia), Citrus aurantium Extrakt, Guarana Extrakt (Paullinia cupana K.), Magnesiumsalze der Speisefettsäuren (Trennmittel), Chromchlorid, Schwarzer Pfeffer Extrakt (Piper nigrum), Silizium. Dieses Produkt ist FREI von: Gentechnik, Hefe, Weizen, Laktose, Konservierungsstoffen, Soja, künstlichen Farbstoffen, künstlichen Geschmacksstoffen, Ei, Fruktose, Fisch Bestandteilen, Salz. Dieses Produkt ist für Vegetarier und Veganer geeignet!" Nährwerte: Durchschnittliche Nährwerte pro 2 Kapseln % NRV* Capsimax® Extrakt 100 mg -- davon Capsaicin 2 mg ** Grüner Kaffee Extrakt 150 mg ** davon Chlorogensäure 60 mg ** Grüner Tee Extrakt 150 mg ** davon Polyphenole 45 mg ** davon Catechin 15 mg ** davon Koffein 4,5 mg ** Bittermelone Extrakt 60 mg ** Guarana Extrakt 30 mg ** davon Koffein 3,6 mg ** Citrus Aurantium Extrakt 30 mg ** davon Synephrin 1,8 mg ** Schwarzer Pfeffer Extrakt 10 mg ** davon Piperin 9 mg ** Chrom 30 µg 75 % * NRV (nutrient reference values), % der empfohlenen Tageszufuhr für Erwachsene gemäß LMIV ** LMIV Empfehlung nicht festgelegt Verzehrempfehlung: 2 Kapseln täglich. Hinweis: Die angegebene empfohlene Tagesmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: 60 Kapseln Herstellerdaten: Feelgood Shop BV Postbus 3409 5902 RK Venlo-Niederlande

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Gelum® Tropfen 1000 ml Tropfen
Empfehlung
140,22 € *
ggf. zzgl. Versand

Gelum-Tropfen enthalten einen Kalium-Eisen(III)-Phosphat-Citrat-Komplex, welcher im Verlauf der Darmpassage das Verdauungsgift Ammoniak bindet. Auf diese Weise wird die Leber entlastet. Dieser Wirkmechanismus des Medizinprodukts Gelum-Tropfen ist bei Leberzirrhose (Chronische Lebererkrankungen) mit minimaler hepatischer Enzephalopathie nachgewiesen. Anwendungsgebiete : Leberzirrhose (Chronische Lebererkrankungen) mit minimaler hepatischer Enzephalopathie (Funktionsstörungen des Gehirns, die durch eine unzureichende Entgiftungsfunktion der Leber entstehen). Dosierung, Art und Dauer der Einnahme Zur Dosierung ist dieser Packung ein Messbecher beigefügt. Erwachsene nehmen 3-mal täglich vor den Mahlzeiten 2 ml mit etwas Wasser verdünnt ein (z.B. Messbecher auffüllen). Anschließend kann mit weiterer Flüssigkeit nachgespült werden. Zum Verdünnen ungeeignet sind Milch und heiße Flüssigkeiten (Kaffee, Tee). Zusammensetzung: 100 g enthalten 30,0 g einer wässrige Lösung des Kalium-Eisen(III)-Phosphat-Citrat-Komplex (KEPC), 3,0 g L(+)-Milchsäure (rechtsdrehende Milchsäure), 0,1 g Kaliumsorbat. Wirkstoff: Kalium-Eisen-Phosphat-Citrat-Komplex

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot
Tena Pants Normal M 4X18 St Einweghosen
Topseller
78,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Einweg-Pants mit diskretem Auslaufschutz Ultra-schnelles Aufsaugen für anhaltende Trockenheit Reduziert unerwünschte Gerüche Körpernahe Passform Atmungsaktiv und sanft zur Haut Verlässlicher Schutz bei Blasenschwäche Blasenschwäche ist weit verbreitet. Allein in Deutschland leiden ca. 7 bis 8 Millionen Menschen an unwillkürlichem Urinverlust. Um Betroffenen das Leben mit Harninkontinenz zu erleichtern, entwickelt TENA® seit über 50 Jahren zuverlässige Hygieneprodukte für verschiedenste Bedürfnisse. TENA® Pants Normal für mittlere bis starke Blasenschwäche sind dank SmartDesign jetzt noch diskreter und komfortabler: Die saugfähigen Materialien sind dort konzentriert, wo sie am meisten benötigt werden. Dadurch sind die Einweghosen 20% dünner, jedoch 100% sicher wie bisher. Die Pants sind ebenso dehnbar wie Unterwäsche und passen sich den Körperkonturen an. Die körpernahe Passform verhindert ein Verrutschen der verstärkten Schutzzonen und bietet verlässlichen Schutz vor Auslaufen – im Sitzen, Stehen und Liegen. Frische & Sicherheit Zuverlässige Hygiene-Produkte gewährleisten bei Inkontinenz ein Höchstmaß an Sicherheit und Diskretion. TENA® Pants Normal wurden speziell für sicheren Schutz vor Auslaufen und Gerüchen entwickelt. Die innovative FeelDry Technologie sorgt dank ultra-schnellem Aufsaugen für lang anhaltende Trockenheit und leitet auch größere Mengen an Urin in den saugfähigen Kern: Die Flüssigkeit wird sicher aufgenommen und bleibt im Saugkern eingeschlossen. Leistungs- fähige Auslaufbarrieren garantieren zusätzlichen Schutz. Für Frische und angenehmen Tragekomfort sorgen 100% atmungsaktive Materialien. Sie lassen die Luft zirkulieren und halten so die Haut trocken und gesund. Experten-Rat bei Inkontinenz Auch bei Blasenschwäche ist es wichtig, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten, um etwaige Infektionen der Harnwege zu vermeiden. Trinken Sie deshalb täglich ca. 1,5 bis 2 Liter Wasser und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Auf stark harntreibende Getränke wie Kaffee und koffeinhaltige Limonaden, schwarzen Tee und Alkohol sollte hingegen weitgehend verzichtet werden. HARNINKONTINENZ BEI FRAUEN Frauen sind etwa doppelt so häufig von unkontrolliertem Harnverlust betroffen wie Männer. Dabei leiden nicht nur Frauen in den Wechseljahren an den Beschwerden, bereits jede dritte Frau über 35 Jahren hat Erfahrungen mit Blasenschwäche. Besonders verbreitet ist die Belastungsinkontinenz bei körperlichen Anstrengungen, die häufig durch eine schwache Beckenbodenmuskulatur bedingt ist. AKTIV TROTZ BLASENSCHWÄCHE Menschen mit Harninkontinenz ziehen sich aus Scham oder Furcht vor peinlichen Situationen oft völlig aus dem Leben zurück. Doch das muss nicht sein! Mit diskreten Einlagen und Pants in verschiedenen Stärken ist man jederzeit sicher vor Auslaufen, Gerüchen und Feuchtigkeit geschützt und kann das Leben auch weiterhin unbeschwert genießen. INKONTINENZ BEI KRANKHEITEN Blasenschwäche kann auch eine Begleiterscheinung von Erkrankungen sein. Ein erhöhtes Inkontinenz-Risiko besteht zum Beispiel bei Harnwegsinfektionen, Diabetes und nach einem Schlaganfall. Auch starkes Übergewicht kann unkontrollierten Urinverlust verursachen, da das Bauchfett zusätzlichen Druck auf Blase und Beckenboden ausübt. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN Wie sind Tena Pants gestaltet, haben sie ein Muster? Alle TENA® Pants sind körpernah wie Unterwäsche geschnitten und blütenweiß ohne Aufdruck. Falls Sie Einweg-Slips mit einem Muster bevorzugen, stehen für Frauen mit mittlerer Blasenschwäche TENA® Silhouette Lady Pants Discreet zur Verfügung, die mit einem Allround-Druck versehen sind, der exklusiv von Wäschedesignerin Ceri Williams entworfen wurde. Speziell für Männer mit Blasenschwäche wurden TENA® Men Pants mit einer angenehmen Passform gestaltet. Haben Tena Pants Normal einen Verschluss zum An- und Ausziehen? TENA® Pants Normal sind hinsichtlich Passform und Design herkömmlicher Unterwäsche nachempfunden und werden auch so angezogen. Für leichtes Ausziehen der Einweg-Slips sorgen die aufreißbaren Seitennähte. Gibt es verschiedene Arten von Inkontinenz? Bei Harninkontinenz unterscheidet man drei Hauptarten: Belastungsinkontinenz, Dranginkontinenz und Mischinkontinenz, eine Mischform aus Belastungs- und Dranginkontinenz. Bei einer Belastungsinkontinenz kommt es bei körperlichen Anstrengungen, beim Husten oder Lachen zu einem ungewollten Urinverlust. Von dieser Form der Blasenschwäche sind besonders Frauen betroffen. Grund für den unkontrollierten Harnverlust ist eine geschwächte Beckenbodenmuskulatur. Mit verschiedenen medizinischen Therapien und einem gezielten Beckenbodentraining lassen sich die Beschwerden deutlich lindern. Von Dranginkontinenz spricht man bei häufigem plötzlichem Harndrang, der selbst dann auftritt, wenn die Blase nicht gefüllt ist und mit ungewolltem Urinverlust einhergehen kann. Dranginkontinenz tritt bei Frauen und Männern gleichermaßen auf, Ausprägungen und Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Darf man mit Blasenschwäche noch Sport treiben? Sportliche Betätigung ist der gesamten Gesundheit sehr förderlich. Bei Inkontinenz sollte man allerdings auf Sportarten mit springenden Bewegungen und schnellen Drehungen verzichten. Besonders empfehlenswert bei Blasenschwäche ist ein regelmäßiges Beckenbodentraining, außerdem können Yoga- und Pilates-Übungen die erschlaffte Beckenbodenmuskulatur stärken.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 30.09.2020
Zum Angebot